Mein erstes mal…

mit nem Helicoil ein Gewinde repariert. Hab mich dann doch entschlossen, den Pfusch sein zu lassen und nen Helicoil-Satz gekauft. War sogar auf Lager beim Stahlgruber in Gröbenzell – also gleich mitgenommen. Meine Frau bekommt dafür neue Schuhe – die Welt ist also für uns beide in Ordnung 🙂

Helicoil-Satz

In dem Satz für M6-Gewinde ist ein Bohrer (6,3 mm), ein Gewindeschneider (6,8 mm), ein Eindrehwerkzeug, ein Dorn zum knacken des Mitnahmezapfens und ein paar Helicoils enthalten. Der Ablauf ist wie folgt:

  1. Aufbohren des alten Gewindes
  2. Schneiden des neuen Gewindes
  3. Reinigen
  4. Eindrehen des Helicoil
  5. Zapfen brechen
  6. Reinigen

Das ganze dauert (sogar beim ersten mal) nur ca. 5 Minuten und ergibt ein neues Gewinde für die alte Schraube, was vertrauenswürdig aussieht.

Da ich sowieso den Deckel der Kupplung öffnen wollte, um das Primärritzel zu prüfen, hab ich gleich dort das eine kaputte Gewinde vom Ölfilterdeckel repariert:

Mein erstes Helicoil

Sieht doch ganz gut aus, denke ich. Die beiden Gewinde vom Ansaugstutzen folgen, sobald die neuen Dichtungen für den Kupplungsdeckel da sind und dort wieder alles verschlossen ist – nicht, dass da noch was reinfällt, denn aktuell sieht’s so aus – zum Bohren in die Gewinde vom Ansaugstutzen musste der Motor raus – zumindest hatte ich anders nicht genügend Platz. Vielleicht geht’s auch irgendwie anders – egal, haben wir den Motorausbau halt auch gleich mal geübt.

Aktueller Zustand

Aktueller Zustand

Aktueller Zustand

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s